MENU

Projekt des Monats

Taddée und Sylvana haben 2009 vom Kolpingwerk drei Ziegen bekommen und erfolgreich eine Ziegenzucht aufgebaut. Mit den Einkünften haben sie später Schweine und eine Kuh gekauft. Foto: Georg Wahl

Burundi: Kostbares Vieh

Burundi ist eines der ärmsten Länder der Welt. Auf einer Fläche von der Größe  Brandenburgs leben rund zehn Millionen Menschen. Es ist also eng, und die Ackerflächen sind klein. Umso wichtiger ist es, dem Boden die notwendigen Nährstoffe zuzuführen. Das Kolpingwerk Burundi setzt dabei erfolgreich auf Kompost. Der dazu erforderliche Dung stammt von Ziegen, Kühe und Schweinen.

Kolpingbruder Protais N. war 2009 einer der ersten Mitglieder, die jeweils drei Ziegen vom Kolpingwerk Burundi bekommen haben. Inzwischen hat der junge Mann mehrere Tiere an andere Kolpingmitglieder weitergegeben, und er besitzt selber eine stattliche Herde. Sogar eine Kuh konnte er schon kaufen. Und diese Tiere produzieren wertvollen Mist für Protais‘ Komposthaufen. Den Erfolg sieht man auf seinen Maisfeldern: Mehr als mannshoch stehen die Pflanzen, dunkelgrün und gesund, während die Pflanzen auf nicht gedüngten Feldern viel kleiner sind, mit gelblich verfärbten Blättern.

Es ist eine wahre Erfolgsgeschichte, die Kolping Burundi schreibt: Die Bauern lernen in Schulungen, wie sie den Dünger selber herstellen können und wie sie ihr Vieh richtig halten. Außerdem stehen Veterinäre zur Verfügung, die die Gesundheit der Tiere kontrollieren. Die Nationalverbände von Burundi und Ruanda unterstützen die Kleinbauern bei der Vermarktung des Viehs sowie der tierischen Produkte.

Ein Ferkel kostet 20 Euro, eine Ziege 30-60 Euro.

Dieses Projekt können Sie unter dem Stichwort „PM-Burundi“ unterstützen:

Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.
Pax-Bank e. G., Köln
Konto-Nr.: 15 640 014
BLZ: 370 601 93
BIC: GENODED1PAX
IBAN: DE97 3706 0193 0015 6400 14

Helfen Sie mit Ihrer Spende. Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung!
Besonders schnell und einfach können Sie online spenden.
Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.
Die Übertragung Ihrer Daten geschieht mit Hilfe einer sicheren Verbindung (SSL-Verschlüsselung). Das bedeutet, dass Ihre Daten verschlüsselt werden und erst auf dem Server von Kolping gelesen werden können. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung.