MENU

Projekt des Monats

Gesunde Ernährung und ertragreiche Ernte durch Ziegen

Genügsam, robust und nützlich– Ziegen sind aus der Landwirtschaft in vielen Teilen Afrikas nicht mehr wegzudenken. Das Kolpingwerk Kenia setzt jetzt verstärkt auf Ziegen, genauer gesagt auf Milchziegen.

Hier schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Ziegen geben zwei bis vier Liter Milch am Tag, und weil die Ziegenmilch so nährstoffreich ist, wird sie sogar oft mit Wasser verdünnt.

Aber nicht nur die Milch, auch der Ziegendung ist ein Segen; er wird bei der Feldarbeit verwendet. Angereichert mit der Biomasse, kann der Boden mehr Feuchtigkeit speichern und ist ertragreicher. Die Kolpingsfamilien lernen, wie man eine Ziege hält und die Tiere werden geimpft, damit sie widerstandsfähig gegen Krankheiten sind. Die Milchziege ist etwas teurer als die normale Hausziege, denn es werden deutsche und südafrikanische Rasseziegen angeschafft. Der Preis liegt bei 120 bis 150 Euro pro Ziege.

Dieses Projekt können Sie unter dem Stichwort „PM-Kenia" unterstützen:

Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.
Pax-Bank e. G., Köln
BIC: GENODED1PAX

IBAN: DE97 3706 0193 0015 6400 14

Helfen Sie mit Ihrer Spende. Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung!
Besonders schnell und einfach können Sie online spenden.
Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.
Die Übertragung Ihrer Daten geschieht mit Hilfe einer sicheren Verbindung (SSL-Verschlüsselung). Das bedeutet, dass Ihre Daten verschlüsselt werden und erst auf dem Server von Kolping gelesen werden können. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung.