MENU

Indien

Durch Kleinkredite die Armut erfolgreich bekämpfen!

Laut dem Entwicklungsbericht der Vereinten Nationen leben über 80% aller Inder in Armut und müssen mit weniger als 2 US-Dollar am Tag auskommen. So ist auch die Mehrheit der über 25.000 Mitglieder des Indischen Kolpingwerkes von Armut betroffen, und deshalb ist nachhaltige Armutsbekämpfung das wichtigste Anliegen der Kolpingarbeit in Indien.

Als besonders erfolgreich hat sich dabei Förderung Einkommen schaffender Maßnahmen herausgestellt. Mit Mikrokrediten hilft das Kolpingwerk den Menschen, sich ein kleines Gewerbe aufzubauen, beispielsweise die Haltung von Hühnern, die Herstellung von Gewürzen, eine Nähwerkstatt und vieles mehr. Oft reicht eine Starthilfe von 40 Euro, damit sich eine Familie eine bescheidene Existenz aufbauen und einen Weg aus der Armut finden kann.

Doch zuvor müssen die Kreditnehmer einen Eigenbetrag in einer Spargruppe ansparen. Jedes Mitglied zahlt einen monatlichen Beitrag zwischen 50 Cent und einem Euro ein, etwa ein Tageslohn. Das ist für die Menschen sehr viel Geld. Ist auf dem gemeinsamen Konto eine Summe von 100 Euro angespart, gibt das Kolpingwerk den doppelten Betrag, also 200 Euro, als Zuschuss dazu. Aus diesem Kapital erhalten die bedürftigsten Familien einen Kredit, damit sie sich ihr kleines Unternehmen aufbauen. Nicht nur der Eigenbetrag, auch die verzinsliche Rückzahlung stärkt das Selbstwertgefühl des Einzelnen, denn er weiß, dass er kein Almosen erhält sondern sich selbst hilft.

Es sind mehrheitlich Frauen, die sich in den Spar- und Kreditgruppen organisieren. Sie sind ehrgeizig, zuverlässig und investieren die Gewinne aus ihren kleinen Unternehmen in die Familie, zum Beispiel in bessere Ernährung oder in die Schulausbildung der Kinder. Für die Frauen bedeutet die Teilnahme am Spar- und Kreditprogramm auch einen Schritt zur Emanzipation. Innerhalb der demokratisch organisierten Spargruppe entscheiden sie mit, wem das Geld zugute kommt. Starten sie selbst ein Unternehmen, dann verwalten sie die Einnahmen und bestimmen den Verwendungszweck.

In den vergangenen Jahren konnten viele Familien ihre Lebenssituation mithilfe des Spar- und Kreditprogramms verbessern. Viele Kolpingmitglieder und auch Menschen im Umfeld der Kolpingsfamilien hoffen auf solch eine Chance: Sie sind bereit, ihre noch so geringen Einkünfte zu sparen und den Kleinkredit nebst Zinsen zurückzuzahlen.

Kolping Indien möchte das Programm ausweiten und damit einen größeren Beitrag zur nachhaltigen Armutsbekämpfung leisten. Helfen Sie den Menschen in Indien mit einer Spende – Sie leisten Hilfe zur Selbsthilfe!

Projektkosten:
Benötigter Zuschuss pro Spargruppe: 200 Euro
Beispiele:
Zuschuss für einen Kredit zur Trockenfischproduktion: 30 Euro
Zuschuss für einen Kredit zur Hühnerhaltung: 50 Euro


Projekt: Kleinkredite in Indien / Projekt-Nr.: EM-6102
(Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung immer die Projektnummer an!)

Spendenkonto

Pax-Bank eG Köln
Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.
Kto-Nr. 15 640 014
BLZ 370 601 93

BIC: GENODED1PAX
IBAN: DE97 3706 0193 0015 6400 14


Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.