MENU

Weltgebetstag am 27. Oktober

Auch der Geschäftsführer von Kolping Honduras, Rufino Rodriguez, engagiert sich als "Delegado de la Palabra".

 

Am 27. Oktober 2018 feiert KOLPING INTERNATIONAL wieder seinen alljährlichen Weltgebetstag, der an die Seligsprechung Adolph Kolpings am 27. Oktober 1991 erinnert. 

In diesem Jahr steht dabei das kleine zentralamerikanische Land Honduras im Mittelpunkt, das Anfang 2017 zum Nationalverband erhoben wurde. Rund 1.800 Mitglieder in 189 Kolpingsfamilien sind dort aktiv – und der Verband wächst stetig.

Schwerpunkte der Kolping-Projektarbeiten in Honduras sind Fortbildungen für Kaffeebauern sowie soziale Projekte mit Frauen und Jugendlichen. Eine Besonderheit in Honduras sind die„Delegados de la Palabra“ – Gesandte des Wortes Gottes, die als Laien Wortgottesdienste in den Gemeinden und Kolpingsfamilien halten und damit tatkräftig dem Priestermangel im Land begegnen.

Für den Weltgebetstag hat Kolping Honduras für alle Kolpingsfamilien weltweit Materialien zur Gottesdienstgestaltung erstellt. Sie sollen helfen, die Einheit im Glauben zu demonstrieren, wenn sich im Oktober alle Augen nach Honduras richten.

Die Materialien werden ergänzt durch Infos zum Land sowie einen Rezeptteil. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Kolpingsfamilien den Weltgebetstag nutzen, um gemeinsam landestypische Gerichte im Rahmen unserer Koch- und Spendenaktion „Eine-Welt-Dinner“ zu genießen.

Die Materialien zum Weltgebetstag können ab Anfang September heruntergeladen oder gegen eine Spende  bestellt werden (4,50 inkl. Porto, oder als CD mit Powerpoint-Präsentation der Broschüre für 7,50 Euro inkl. Porto) bei Elisabeth Gühmann, elisabethguehmann@kolping.net, Tel. 0221-77880-12. 

Mehr Infos zum „Eine-Welt-Dinner“ gibt es unter www.eineweltdinner.de