MENU

12.06.2018: Auf den Spuren des Tatico-Kaffees

Yvonne Willicks in Honduras - in der WDR "Servicezeit" berichtet sie über faire Preise und die Arbeit der Bauern.

 

Nur knapp 8 Prozent des bei uns verkauften Kaffees sind fair gehandelt. Yvonne Willicks hat in Honduras erfahren, unter welchen Bedingungen die Kaffeebauern dort leben und arbeiten. 

Im letzten Jahr hat WDR-Moderatorin Yvonne Willicks die Kaffeebauern von Kolping in Honduras besucht. Ihre Kaffeefinca liegt auf 1.500 Metern Höhe. Sie werden von Kolping Honduras beraten und verkaufen ihren Hochlandkaffee an den deutschen Kaffeeröster Klaus Langen, der daraus den bekannten Tatico-Kaffee herstellt. 

Yvonne Willicks besuchte Carlos und seine drei Brüder und will für die Fernsehzuschauer in Deutschland alles wissen. Sie spricht im Steilhang in der Kaffeeplantage mit Carlos, sie pflückt selber Kaffee, interviewt den Kolping-Bildungsreferenten und spricht mit Kaffeeröster Klaus Langen. Immer mit dabei: Kameramann Timo Tafelski, der die Begegnung für den WDR festhält. Der Film über die Kaffeebauern ist jetzt in der WDR-Servicezeit gelaufen und kann in der Mediathek angesehen werden.