MENU

12.02.2018: Ausbildung bei Kolping Rumänien

Leuchtturmprojekt „Cool Academy“: duale Ausbildung landesweit einmalig


Seit zehn Jahren bietet das Kolping-Hotel im rumänischen Brasov eine Berufsausbildung an. 600 junge Menschen sind bislang zum Koch, Servicekraft oder an der Rezeption qualifiziert worden.

Zusätzlich konnten noch mehrere hundert Schüler im Hotel ihr Praktikum absolvieren. Ende 2017 hat Kolping Rumänien eine erste duale Berufsschule „Cool Academy“ für Tourismus und Hotelfach mitgegründet. Das Besondere daran: Es ist die erste duale Ausbildung landesweit! Partnerschule ist das Technische Lyzeum „Maria Baiulescu“, wo es drei duale Klassen gibt zur Ausbildung von Köchen, Servicekräften und im Hotelfach.

Eduard Dobre und Nicoleta Paladuta von Kolping Rumänien sind Vorkämpfer dieses Projektes gewesen. Sie haben auf einer Bildungsmesse in Temeswar ihr Konzept der dualen Ausbildung vorgestellt und Nicoleta Paladuta ist auch im Vorstand der Schule vertreten.

 


Auszubildende in Brasov.

Bei den Deutschen Kultur- und Wirtschaftstagen Ende 2017 haben Eduard Dobre und Nicoleta Paladuta (Kolping Rumänien) in Temeswar das Konzept der erfolgreichen dualen Ausbildung in der Tourismusbranche vorgestellt. Mit dabei waren auch Vertreter des Gesellenverbandes Hermannstad/Sibiu, mit denen gemeinsam am „Kolping Gesellenhaus“ Temeswar gearbeitet wird, dem neuen Projekt Rumäniens zum Thema Bildung und Ausbildung.