30 Jahre Seligsprechung

Verschiebung der Rom-Wallfahrt auf das Jahr 2022

Liebe Kolpingschwestern und Kolpingbrüder in aller Welt,

Vom 25.-27.Oktober 2021 sollte sie stattfinden: die Rom-Wallfahrt von KOLPING INTERNATIONAL anlässlich des 30. Jahrestages der Seligsprechung Adolph Kolpings. Weit gediehen sind Planungen und Programm – nicht nur im Generalsekretariat in Köln, sondern auch bei vielen Kolpingsfamilien und Diözesan- und Nationalverbänden.

In den vergangenen Wochen erreichten uns vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie zunehmend skeptische und berechtigte Anfragen: Werden wir mit vielen tausend Kolpingschwestern und Kolpingbrüdern in Rom gemeinsam feiern können? Werden weiterhin Hygienekonzepte uns bei den Gottesdiensten auf Abstand sein lassen und werden wir das Kolpinglied singen dürfen? Werden wir Hotelzimmer buchen können, wo doch viele Hotels noch nicht wissen, ob sie die nächsten Monate finanziell überstehen? Werden genug Menschen bis dahin gegen das Virus geimpft sein?

Zu viele Fragen konnten wir uns und allen, die gerade ihre Reise nach Rom planen, trotz der Aussicht auf einen Impfstoff weder mit Gewissheit, noch mit begründeter Hoffnung positiv beantworten.

Um allen, die gerade mit viel Vorfreude ihren Aufenthalt in Rom vorbereiten, Planungssicherheit zu geben, hat der Generalvorstand von KOLPING INTERNATIONAL auf seiner letzten Sitzung entschieden, schon jetzt die Rom-Wallfahrt um ein Jahr auf 2022 zu verschieben. Ein Zuwarten bis zum Frühjahr nächsten Jahres, würde im Falle einer Absage für viele mit Stornokosten und großen Enttäuschungen verbunden sein. Nun haben wir hingegen die Chance mit gutem Mut und voller Vorfreude das Jahr 2022 in Rom in den Blick zu nehmen. Vom 25.-27.Oktober 2022 werden wir dann hoffentlich in gewohnter Weise, als Gemeinschaft der Kolpinggeschwister der Seligsprechung Adolph Kolpings gedenken, zusammen feiern, singen und um seine Heiligsprechung beten.

Wir hoffen, dass ihr diese Entscheidung verstehen und gut mitgehen könnt. Für die kommenden Monate wünschen wir Euch und Euren Familien vor allem Gesundheit, die Kraft der Hoffnung und Gottes reichen Segen.

Es grüßen Euch mit einem „Treu Kolping“ aus dem Generalsekretariat in Köln,

Msgr. Ottmar Dillenburg, Generalpräses
Dr. Markus Demele, Generalsekretär
Karin Wollgarten, Geschäftsführerin