MENU

Projekt des Monats

Aufbau von Therapieangeboten

Die neu gegründete Kolpingsfamilie in Schargorod (Zentralukraine) möchte „Kindern mit besonderen Bedürfnissen“ helfen. Darunter versteht man Personen, die unter dem Down-Syndrom leiden oder andere zerebrale Lähmungen bzw. Störungen wie Autismus haben.

Die medizinische und soziale Versorgung durch den ukrainischen Staat ist völlig unzureichend, und es mangelt häufig an der nötigen fachlichen Qualifizierung des Personals. Denn die zu betreuende Personengruppe braucht spezielle Therapien und Instrumente für die Förderung der persönlichen Entwicklung, die in der Region nicht verfügbar sind.

Die Kolpingsfamilie in Schargorod beabsichtigt daher einen Raum so zu gestalten, dass er für Therapiezwecke geeignet ist. Sie möchte diesen Raum ausstatten mit besonderen taktilen Elementen, Faseroptiksträngen, Sportgeräten und anderen Möbeln. Fachlich unterstützt wird die Gruppe von Experten der Kolpingsfamilie in Lemberg (Lviv), die seit vielen Jahren erfolgreich in diesem Bereich arbeitet.

Um dieses Therapieangebot aufbauen zu können, ist die Kolpingsfamilie Schargorod dringend auf Spenden angewiesen. Alleine kann sie diese wichtigen Anschaffungen nicht bezahlen.
Dieses Projekt und vergleichbare können Sie unterstützen, Stichwort „PM-Ukraine“.

Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.
DKM Darlehenskasse Münster
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM

Helfen Sie mit Ihrer Spende. Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung!
Besonders schnell und einfach können Sie online spenden.
Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.