MENU

Projekt des Monats

Südafrika: Kolping verhilft Jugendlichen zu einer Berufsausbildung

Wer in den Townships in Südafrika aufwächst, lernt schon früh Armut und Gewalt kennen. Viele Jugendliche haben die Schule abgebrochen und die Hoffnung auf ein besseres Leben aufgegeben. Hier setzt die Arbeit von Kolping an.

Schulabbruch, Gelegenheitsjobs, Drogen – so trostlos war der Alltag des 25-jährigen Clint aus einem Township in Kapstadt. Die Wende kam durch Kolping: In dem „Work-Opportunity-Program“ erhalten Jugendliche die Gelegenheit, ein Praktikum in einem Beruf zu machen, der sie interessiert. Zusätzlich erhalten sie Bewerbungstrainings und psychosoziale Betreuung in der Gruppe. Kolping verhilft auch bei der Vermittlung einer Lehrstelle. Für Clint hieß das, dass er seine Begeisterung für das Kochen praktisch umsetzen konnte. Erst in einem Praktikum, dann in einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung. Jetzt ist er Küchenchef in einem Restaurant in Kapstadt und zum ersten Mal in seinem Leben richtig glücklich: 

„Ich liebe meinen Job über alles! Ich habe immer noch nicht genug gelernt und suche weiter nach Herausforderungen. Mein Traum ist es die Welt zu bereisen, meinen Horizont zu erweitern – sowohl kulturell als auch kulinarisch. Ich möchte neue Geschmacksrichtungen und Gewürze ausprobieren, verschiedene Kochstile kennenlernen, sodass ich eines Tages mein eigenes Restaurant eröffnen kann, mit Essen aus aller Welt.“

Dieses Projekt können Sie unter dem Stichwort „PMO-Südafrika“ unterstützen: 

KOLPING INTERNATIONAL Cooperation e.V.

DKM Darlehnskasse Münster
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM

Helfen Sie mit Ihrer Spende. Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung!
Besonders schnell und einfach können Sie online spenden.
Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.