MENU

Projekt des Monats

Leichtere Palmölgewinnung in Benin

Durch Kleinkredite, Schulungen und ein Kleinviehprogramm hilft Kolping International den Bauern in Benin, ihre landwirtschaftliche Produktion zu verbessern. Neue Maschinen sowie technische Weiterbildungen sollen nun den Frauen bei ihrer Gewinnung von Palmöl helfen.

Seit Jahrzehnten wird im Süden Benins aus den Früchten der Ölpalme rotes Palmöl gewonnen. Traditionell geschieht das mit einfachen Mitteln: In einem Bottich stampfen die Bäuerinnen das Fleisch der walnussgroßen Früchte mit ihren bloßen Füßen. Diese Methode ist äußerst anstrengend – und zudem unhygienisch. Seit 2011 betreibt Kolping Benin in den Diözesen Proto-Novo, Lokossa und Cotonou daher ein Mikrofinanzprojekt, das eine hygienischere und leichtere Palmölproduktion ermöglicht. Dank Kleinkrediten konnten sich bereits 20 Kolpingsfamilien Ölpressen anschaffen, die sauber und ohne Mühen das Palmöl produzieren. Nun wollen fünf weitere Dörfer Ölpressen erwerben. Dringend nötig sind auch technische Schulungen. Denn eine Evaluierung hat ergeben, dass viele Kreditnehmer nicht in der Lage sind, ihre Geräte zu reparieren, wenn sie mal kaputt gehen. Für diese Weiterbildungen bitten wir Sie herzlich um Ihre Spende!

Dieses Projekt und vergleichbare können Sie unter dem Stichwort „PM-Palmöl Benin“ unterstützen:

Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.
DKM Darlehenskasse Münster
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM

Helfen Sie mit Ihrer Spende. Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung!
Besonders schnell und einfach können Sie online spenden.
Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.