MENU

Projekt des Monats

Bolivien: Zuflucht bei häuslicher Gewalt

Bolivien ist nicht nur eines der ärmsten Länder Südamerikas. Es ist auch das Land des Kontinents, wo Gewalt gegen Frauen am stärksten ausgeprägt ist. Neun von zehn Bolivianerinnen erfahren physische, psychische oder sexuelle Gewalt. Meist geht sie vom Partner aus. Im Kolping-Frauenhaus in Cochabamba finden Betroffene Zuflucht und Hilfe beim Start in ein neues Leben.

In der bolivianischen Gesellschaft gilt die Frau traditionell als Besitz des Mannes. Es ist ihre Aufgabe, dem Mann das Leben angenehm zu machen. So werden Mädchen und Jungen erzogen. Deshalb begehren viele Frauen lange nicht auf, wenn sie vom Partner misshandelt werden. Wohin sollten sie auch – wo sie doch finanziell abhängig sind. Das Frauenhaus gibt ihnen Zuflucht auf Zeit. Zehn Frauen und bis zu 14 Kinder pro Jahr können hier kostenlos wohnen. Sie erhalten Verpflegung, eine liebevolle Betreuung, juristischen Beistand und berufliche Bildung, um finanziell auf eigene Füße zu kommen. Damit Kolping Bolivien das Frauenhaus weiter ausstatten kann, brauchen wir Ihre Unterstützung:

Stichwort „PM-Frauenhaus“

Sozial- und Entwicklungshilfe des Kolpingwerkes e.V.
DKM Darlehenskasse Münster
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM

Helfen Sie mit Ihrer Spende. Setzen Sie ein Zeichen der Hoffnung!
Besonders schnell und einfach können Sie online spenden.
Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.