MENU

Aktion Präsides

Unser Handeln ist motiviert durch die Spiritualität unseres Gründers. Seine Ideale möchten wir weitertragen. Dies geht nur, wenn sein Wirken, seine geistig-religiöse Haltung und sein soziales Engagement verstanden werden. Dies zu vermitteln ist Aufgabe der Präsides und der Verantwortlichen im pastoralen Dienst. Ihr Wirken stärkt die spirituelle Dimension unserer Arbeit.

Die Arbeit des Priesters und Diakons in ihrer Verantwortung als Präses ist ein bedeutendes Merkmal des Kolpingwerkes als sichtbares Zeichen der Verbundenheit mit der Kirche. Viele Priester müssen für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen, was oft sehr schwierig ist. Auch die Zusammenarbeit mit Laien ist in den oft sehr großen Gemeinden in Lateinamerika, Afrika, Asien oder Europa oft unverzichtbar. Ohne die engagierte Mitarbeit der Laien wäre die Gründung neuer Kolpingsfamilien, die Begleitung ihrer Aktivitäten, die Schulung und Fortbildung von Mitgliedern und Führungskräften nahezu unmöglich.

 Eine wichtige Aufgabe des Generalpräses des Internationalen Kolpingwerkes als Nachfolger Adolph Kolpings ist die Verantwortung für die geistige Ausrichtung unseres Verbandes. Dabei arbeitet er eng mit den Präsides in den Partnerländern zusammen, gibt geistige Impulse, veranstaltet Schulungen und entwickelt gemeinsam mit ihnen Konzepte für die Kolpingarbeit.

  •  Monatlicher Zuschuss für den Lebensunterhalt: etwa 100 Euro
  • Kosten für Besuche und Begleitung der Kolpingsfamilien: ca. 50 Euro
  • Zuschuss für die Teilnahme an einer Präsides-Werkwoche pro Teilnehmer: 150 Euro

Wenn Sie die Aktion Präsides unterstützen möchten, spenden Sie bitte an: Kolpingwerk e.V.
Pax-Bank Köln
Stichwort: Aktion Präsides
IBAN: DE75 3706 0193 0015 6400 22
BIC: GENODED1PAX
BLZ 370 601 93