MENU

Philippinen: Ausbildung

Rinalyn bei der Arbeit

Ausbildung und Frauenförderung

In den letzten zwei Jahren hat das Kolpingwerk Philippinen 150 junge Menschen ausgebildet, als Schweißer, Koch, in der Hauswirtschaft oder als Bäcker. Die Absolventen erhalten nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung das staatliche TESDA-Zertifikat.

Für die junge, alleinerziehende Mutter Rinalyn war die Ausbildung ein Glücksgriff. Rinalyn wurde mit 15 schwanger. Ihre Familie ermutigte sie und half ihr, die Schulausbildung trotz des Kindes zu beenden. Mit 19 Jahren hatte Rinalyn dann einen vergleichbaren High School-Abschluss in der Tasche und lernte bei Kolping in einem Ausbildungslehrgang das Kochen und Backen. Nach einem Zusatzkurs der Brot- und Gebäckherstellung arbeitet sie nun als Kuchendekorateurin bei einer Backshop-Kette. Sie verdient genug, um auch etwas Geld für die Ausbildung ihres Kindes zurückzulegen. Und die junge Frau hat noch mehr Pläne: Gemeinsam mit ihrer Schwester möchte sie bald einen eigenen Laden eröffnen.

Die Schweißerlehrlinge werden seit zwei Jahren von einer Frau ausgebildet. Das ist ungewöhnlich, denn dieses Handwerk wird meist von Männern ausgeübt – geschweige denn von einer Frau unterrichtet. Maria Cecilia Dolawen wurde 2013 von Kolping Philippinen als Ausbilderin angestellt. Maria ist ein Vorbild für viele Frauen – und ganz bestimmt für die wenigen weiblichen Auszubildenden. Das ist typisch für Kolping: Kolping fördert Frauen besonders und ermutigt sie zum Lernen und zur Selbstständigkeit.

Projektkosten:
Zuschuss pro Schüler: 90 Euro

Projekt: Ausbildung Philippinen / Projekt-Nr.: AW-6304
(Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung immer die Projektnummer an!)

Spendenkonto

KOLPING INTERNATIONAL Cooperation e.V.
DKM Darlehnskasse Münster eG
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM

Sollte ein Projekt überzeichnet sein, erlauben wir uns mit Ihrer Spende ein anderes, gleichartiges Projekt zu unterstützen.