MENU

Ländliche Entwicklung

“Die Ziege ist das allerbeste Tier der Welt. Endlich haben wir genug zu essen und sogar ganz viel zum Verkaufen."

Eine Ziege als Haustier
Das ist in der Tat ein ungewöhnlicher Wunsch, denn Ziegen sind nicht gerade als Kuscheltiere bekannt. Doch Tumaini wünscht sich genau das. Der 9-jährige Junge weiß nämlich genau, dass die Ziege das beste Tier ist, was seine Familie haben kann.

„Am Anfang habe ich gedacht, dass wir dann Milch und Käse haben werden“,  erinnert sich Tumaini. „Doch dann erklärte mir mein Vater, dass für uns der Dung der Ziege das Wichtigste ist. Das fand ich spannend und wollte natürlich ganz genau wissen, was denn so wichtig an Kacka ist.“ Also erklärte ihm sein Vater, dass man aus dem Dung der Ziege wertvollen Kompost herstellen kann. Dieser ist komplett natürlich und hält die Felder drei Jahre lang fruchtbar.

Mit Ziegen kommt der Fortschritt
Für die Menschen in Afrika ist dies besonders wichtig, denn sie haben seit Jahren mit den Klimaveränderungen zu kämpfen. Der Boden ist oft ausgedörrt und enthält kaum Nährstoffe. Deshalb sind die Ernten mager und reichen kaum für die Ernährung der Menschen. Der Ziegenkompost macht die Erde wieder fruchtbar, und die Bauern können sogar das Dreifache ernten. Das bedeutet: ein Teil der Erträge kann verkauft werden und bringt den Bauern Geld. Und mit diesem Geld kann Schulmaterial für die Kinder bezahlt werden oder ein Arzt, wenn eines der Kinder krank wird. Eine Ziege ist also der Anfang von vielen positiven Entwicklungen.

Tumaini strahlt:“ Die Ziege ist das allerbeste Tier der Welt. Endlich haben wir genug zu essen und sogar ganz viel zum Verkaufen. Und meine Eltern können mir und meinen beiden Schwestern das Schulgeld bezahlen. Wenn ich einmal groß bin, werde ich Tierarzt. Oder Ziegenzüchter. Das finde ich beides toll.“

Mit Ziegen in die Zukunft
Dass Kolping Ziegen als Kredite an seine Mitglieder verteilt, hat das Leben vieler Kleinbauern in Afrika erheblich verbessert. Und damit noch mehr davon profitieren können, gibt die Familie das erste Jungtier an eine andere Familie. Doch der Bedarf ist immer noch riesig.

Deshalb brauchen wir Spenden, um möglichst vielen Kleinbauern den Weg aus der Armut zu öffnen. Schenken Sie Tumaini und anderen Familien eine Ziege und damit Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Projekt: Kleinkredite weltweit
Projekt-Nr.: EM-8214
(Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung immer die Projektnummer an!)

Spendenkonto
DKM Darlehnskasse Münster eG
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM