Mitreissende Ideen

Briefmarkenaktion unterstützt Ausbildung weltweit


„Warum nicht die Coronazeit für mildtätige Zwecke verwenden“, fragt der Vorstand der Kolpingsfamilie Burghaun. Beispielsweise durch die Unterstützung der Briefmarkenaktion von KOLPING INTERNATIONAL.

Der Verkauf von Briefmarken und Briefmarkenalben erbringt jedes Jahr einen Erlös von rund 15.000 Euro. Mit diesem Geld finanziert KOLPING INTERNATIONAL weltweit die Berufsausbildung junger Menschen. So wird ihnen ein guter Start ins Leben ermöglicht.

Vorstandsmitglied Gunter Pilz von der Kolpingsfamilie Burghaun setzt sich seit Jahrzehnten für die weltweite Projektarbeit von Kolping ein – unter anderem mit der Briefmarkenaktion.

 

Viele Kolpingsfamilien und Mitglieder unterstützen die Briefmarkenaktion schon seit vielen Jahren. Sie verteilen Flyer, stellen Sammelboxen auf, sammeln alte Alben persönlich ein und versenden sie an das Generalsekretariat von KOLPING INTERNATIONAL in Köln. Ganz herzlichen Dank für Eure Mühe! Ihr verhelft so vielen jungen Menschen weltweit zu einer Berufsausbildung.