Projekt im Fokus

Wassertanks für Kenia

Wasser ist in Kenia seit jeher knapp. Doch seit einigen Jahren fällt der Regen noch spärlicher. Umso wichtiger sind Zisternen für die Menschen. Sie sammeln das kostbare Nass und schaffen so wichtige Reserven für Dürrezeiten.

Benedetta Namo Mulwa aus Kilimambogo ist überglücklich, dass sie von KOLPING kürzlich einen Wassertank erhalten hat. Früher brauchte die Kleinbäuerin bis zu zwei Stunden am Tag, um für die Familie Wasser aus der nächsten Quelle zu holen. Eine anstrengende Aufgabe, die der 55-Jährigen viel Zeit und Kraft raubte. Nun leitet eine kleine Rinne das Regenwasser vom Blechdach ihrer Hütte in den Sammelbehälter. Seitdem hat Benedetta das Wasser für den Hausgebrauch direkt neben der Hütte. Auch für das Vieh und den Pflanzsack der Familie reicht das gesammelte Regenwasser. Den Pflanzsack könnte Benedetta ohne die Zisterne auch gar nicht bewässern. Für ihn täglich noch zwei weitere Eimer schleppen – das hätte sie nicht geschafft. Dabei ist das Gemüse, das in dem großen Plastikbeutel wächst, in Dürrezeiten oft das einzige Essen, das die Familie hat.

Wie Benedetta warten in Kenia noch viele Menschen dringend auf einen Wassertank. Die Behälter mit einem Fassungsvermögen von 5.000 Litern kosten rund 500 Euro. Bitte helfen Sie uns, noch mehr arme Familien aus Dürreregionen mit Zisternen zu versorgen.

Dieses Projekt können Sie unter dem Stichwort „PMO-Wasser-Kenia“ unterstützen

KOLPING INTERNATIONAL Cooperation e.V.

DKM Darlehnskasse Münster
IBAN DE74 4006 0265 0001 3135 00
BIC: GENODEM1DKM

ALTRUJA-PAGE-LW1K