Ansteckende Ideen

Fairtrade – Podiumsduskussion der Kolpingsfamilie Ankum


Ankum, 5. Februar 2020: Die Kolpingsfamilie Ankum lud am 05.02. zur Podiumsdiskussion “Preis der Mode” ein. Zu Gast waren hochkarätige Vertreter aus Politik, NGO’s sowie aus der Wissenschaft. Die Gäste diskutierten dabei über die Textilindustrie und wie vor Ort bessere Arbeitsbedingungen erreicht werden können.

Zu Gast war auch der Generalsekretär von KOLPING INTERNATIONAL, Dr. Markus Demele. Er sagte zum Thema Lieferkettengesetz: „Dass ich mich als Einzelmensch dauernd fragen muss, ob es ethisch oder moralisch vertretbar ist, dieses und jenes zu kaufen, halte ich für eine Fehlentwicklung.” So, wie es jetzt sei, sei „ethischer Konsum total schwierig“.

Seine Forderung: Der staatliche Ordnungsrahmen müsse so ausgestaltet sein, dass eine solche Situation für Verbraucher gar nicht erst entstehe. Demele argumentierte auf der Basis der Katholischen Soziallehre. Danach müsse sich z. B. der Mensch von seiner Arbeit ernähren können. Er forderte das Handeln der Politik und da vor allem die Verabschiedung des Lieferkettengesetzes. Für das Lieferkettengesetz plädierten alle Podiumsteilnehmer.

Bildergalerie der Veranstaltung

Zur Veranstaltung