Ansteckende Ideen

Gestrickte Socken helfen Partnerland Nicaragua


Regina Burgis aus Bamberg ist nicht nur ein engagiertes Kolpingmitglied, sondern setzt sich auch für den Weltladen in ihrer Stadt ein. Seit 15 Jahren arbeitet sie dort ehrenamtlich jeden Freitagvormittag. Von Oktober bis Ostern verkauft sie auch Socken, die von vier Frauen (die Älteste ist 87 Jahre alt!) ihrer Kolpingsfamilie gestrickt werden und insgesamt pro Jahr rund 1.500 Euro für die Kolpingarbeit in Nicaragua bringen. Die Socken finden ebenfalls auf dem Weihnachtsbasar der Kolpingsfamilie Bamberg reißenden Absatz – und der Erlös ist ebenfalls für KOLPIONG Nicaragua bestimmt, das Partnerland der Kolpingsfamilie Bamberg. Danke an Regina und die fleißigen Strickerinnen!