Ansteckende Ideen

Schnitzel to go – Aktion zugunsten des Kolping-Corona-Fonds


Das Sommerfest in diesem Jahr fiel coronabedingt aus – mit einer pfiffigen Idee gab es trotzdem etwas auf die Gabel, wenn auch ganz anders als sonst. Und für den guten Zweck hat die Kolpingsfamilie Ketsch auch noch gesammelt.

Die Aktion der Kolpingsfamilie Ketsch am letzten Juli-Sonntag 2020 im Pfarrgarten St. Sebastian war ein Riesenerfolg: „Wir haben damit völliges Neuland betreten und die große Resonanz dazu hat uns riesig gefreut“, sagt Dieter Rey, der die Idee zu der Schnitzelaktion hatte. Gemeinsam mit Fest-Erprobten Kolpingmitgliedern hat er die Idee Corona-konform in die Tat umgesetzt und am Sonntag Schnitzel zubereitet, die dann mittags im Pfarrgarten abgeholt werden konnten. Die Kolpingsfamilie lud ebenfalls zu einem vielfältigen Kuchenbuffet ein, so dass der Nachtisch gesichert war. Der Andrang war groß, ebenso wie die Spendenbereitschaft.

1000 Euro des Erlöses hat die Kolpingsfamilie an den Kolping-Corona-Fonds gespendet, der notleidende Kolpingsfamilien weltweit in der Corona-Pandemie unterstützt.