Ansteckende Ideen

Sponsorenlauf der Realschule Plochingen für Ruanda


Als die Vorsitzende von Kolping Ruanda, Dancille Mujawamariya, im Mai 2019 nach Plochingen kam, übernahm die Schülermitverwaltung der Realschule Plochingen die Bewirtung am Begegnungsabend. Der Vortrag von Dancille über das Leben in Ruanda nach dem Genozid hatte die Schüler nachhaltig beeindruckt. Schon am Abend zeigte sich, dass sie diese Arbeit unterstützen wollten und so legten sie spontan den Spendenzweck ihres Sponsorenlaufs kurz vor den Sommerferien für dieses Projekt in Ruanda fest.

Nun konnte im Beisein von Frau Denneler, Frau Zacke und Herrn Weißbeck von den Schülervertretern Julius Höfer und Moritz Gula den Scheck über 500 Euro in Empfang genommen werden. Über dieses Thema kamen beim Sponsorenlauf die Familien ins Gespräch. Einige Großeltern beteiligten sich gern mit einer Spende, berichtete Frau Denneler, Rektorin der Realschule. Und auch die Schüler der Vorbereitungsklasse, in der Regel Geflüchtete, haben sich am Lauf beteiligt und einen Sponsor für ihre gelaufenen Runden gesucht und gefunden. Das Geld fließt direkt in landwirtschaftliche Projekte, die es den Familien ermöglichen, ein kleines Einkommen zu erwirtschaften. So wird es den Kindern ermöglicht, in die Schule zu gehen. Dies ist ein wichtiger Aspekt, damit die Menschen in ihrer Heimat leben können.

Der Austausch und das geweckte Interesse bei Schüler sind gleichzeitig ein wichtiger Friedensdienst. Nur durch gegenseitiges Kennenlernen und Verständnis für die jeweils anderen Lebensweisen ist Frieden möglich.