Honduras

Fairer Lohn für faire Arbeit

Honduras, ein Land im Herzen Amerikas, ist vor allem eines: bunt. Allerdings gibt es viele Herausforderungen, mit denen das Land zu kämpfen hat. Honduras lebt vorwiegend von dem Export von Bananen, Kaffee und Palmöl, allerdings ist die Einkommensverteilung sehr unausgewogen. Zudem ist ein geringes Bildungsniveau verknüpft mit hoher Arbeitslosigkeit die Ursache für eine stetige Emigration. Deswegen zählt die Armutsbekämpfung auch zu einem der Hauptziele der derzeitigen Regierung.

Kolping vor Ort

 

Der Nationalverband Kolping Honduras wurde offiziell im Jahre 2017 gegründet. In dem recht jungen Verband sind derzeit fast 2.315 Mitglieder aktiv, die sich in 232 Kolpingfamilien organisieren und in folgenden Bereichen engagiert sind:

Ausbildung

Ländliche Entwicklung

Kleinkredite

Verbandsarbeit

Beste Unterstützung der Kleinbauern

Die Produktion von Kaffee ist hart und beschwerlich. Das gilt vor allem für das Hochland Honduras’, wo die Wege zu den Kaffeeplantagen gefährlich und weit sind. Oft müssen Kaffeebauern schmale Wege mit bis zu 50 kg schweren Säcken im Gepäck bis zu fünfmal täglich hinauf- und hinuntersteigen. Aufgrund des großen Angebots und der fehlenden Maschinen zahlen Zwischenhändler sehr geringe Preise, die die harte Arbeit nicht gerecht entlohnen und den Lebensunterhalt der Kaffeebauern kaum decken können.

Die Wende kam durch vier Brüder, die eine Kolpingsfamilie gegründet haben. Sie waren Kaffeebauern und wollten diese schlechten Arbeitsbedingungen verändern. Mit einer Starthilfe von Kolping konnten sie einige Kaffeepflanzen kaufen und wurden von Kolping mit Schulungen über das Herstellungsverfahren unterstützt.

So konnten die vier Brüder den Kaffee hochwertiger herstellen. Auch durch das neu erlangte Wissen über die Produktion können sie nun geschlossen gegenüber den Zwischenhändlern auftreten und deutlich höhere Preise verlangen. Durch eine Vorfinanzierung haben sie nun auch schon vor der Ernte Finanzierungssicherheit. Immer mehr Kaffeebauern schlossen sich ihnen an und können heute gut von der Kaffeeernte leben.

VIDEO

Kolping Tatico Kaffee – Yvonne Willicks zu Besuch bei den Kaffeebauern

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Projekte

Gerne können Sie uns kontaktieren: spenden@kolping.net

Ursula Mund: Tel. +49 (0)221 / 77 88 0-37

Barbara Demmer: Tel. +49 (0)221 / 77 88 0-39

Aktuelle Informationen aus Honduras:

https://kolpinghonduras.org